KULTURKALENDER


Ausstellungen

Madrid

Museo del Prado
Paseo del Prado s/n, Tel.: 0034 913 302 800, Fax: 0034 913 302 856, Internet: www.museodelprado.es

Goya in Madrid
bis 03. Mai

Monumentale Ausblicke auf spanische Städte. Der Romantik-Maler Genaro Pérez Villaamil
bis 06. September

Zehn Picassos aus dem Kunstmuseum Basel
18. März bis 13. September

Rogier van der Weyden
24. März bis 28. Juni

Kunstzentrum Reina Sofia
Santa Isabel 52, Tel.: 0034 914 675 062, Fax: 0034 917 31 63, Internet: www.museoreinasofia.es

Luciano Fabro
bis 12. April

Die Rückkehr der Schlange. Mathias Goeritz und die Erfindung der emotionalen Architektur
bis 13. April

Daniel García Andújar: Betriebssystem
bis 04. Mai

Aún no – No nicht. Über die Neuerschaffung der Dokumentation und die Kritik der Moderne
bis 13. Juli

Fuego Blanco – Weisses Feuer. Die moderne Sammlung des Kunstmuseums Basel
18. März bis 14. September

Federico Guzmán: Tuiza
16. April bis 30. August

Carl Andre: Skulptur als Ort, 1958 – 2010
04. Mai bis 12. Oktober

Museo Thyssen-Bornemisza
Paseo del Prado, s/n, Tel.: 0034 912 690 151, Fax: 0034 914 202 780, Internet: www.museothyssen.org

Raoul Dufi
bis 17. Mai

Paul Delvaux: A walk with love and death
bis 07. Juni

Zurbarán: A New Perspective
09. Juni bis 13. September

CaixaForum Madrid
Paseo del Prado, 36, Tel.: 0034 91 330 73 00, Fax: 0034 91 330 73 04
Internet: http://obrasocial.lacaixa.es/nuestroscentros/caixaforummadrid/caixaforummadrid_es.html

19. FotoPres “La Caixa”
bis 07. Juni

Tiere und Pharaonen: Das Tierreich im alten Ägypten
01.April bis 31. Mai

CentroCentro Palacio de Cibeles
Placa de Cibeles, 1, Tel.: 0034 91 480 00 08, Internet: www.centrocentro.org

Die Sammlung der zeitgenössischen Malerei der Barrié-Stiftung erstmals in Madrid 
bis 26. April

Die Stadt in „Panels“
Eine Ausstellung, die sich den „Geschichten“ auf den Mauern und Häuserwänden Madrids widmet.
bis 01. September

MADRID ¿IM? POSIBLE
Eine Auswahl an Arbeiten von europäischen Architekturstudenten, die die Stadt Madrid als lebendiges und sich in ständigem Wandel begriffenen Laboratorium nutzen.
bis 27. Oktober

Human Resources: Ein Treffpunkt für das Design
bis 26. Februar 2016

Barcelona

MACBA, Museu d’Art Contemporani
Plaça dels Angels, 1, Tel.: 0034 934 120 810, Fax: 0034 934 124 602, E-Mail: macba@macba.es, Internet: www.macba.cat/es

Art & Language incompleted. Sammlung Philippe Méaille
bis 12. April

Car je est un autro. Pep Dardanyà. Die groẞe Glasscheibe
bis 24. Mai

Das immaterielle Erbe. Reflektionen über die Sammlung des MACBA
bis 31. Mai

Rastlose Vergangenheit
bis 01. Juni

Osvaldo Lamborghini
bis 06. September

Die Bestie und der Souverän
19. März bis 30. August

Sergi Aguilar
30. April bis 01. November

Caixa Forum Barcelona
Avda de Francesc Ferrer i Guàrdia, 6-8. Fax: 0034 93 476 86 35,
Internet: http://obrasocial.lacaixa.es/nuestroscentros/caixaforumbarcelona/caixaforumbarcelona_es.html

Ausstellungsreihe „Drei Erzählungen“
2. Teil: Werkstatt Kurze Entfernung
18. März bis 12. Juni

Centre de Cultura Contemporània de Barcelona
Montalegre, 5, Tel.: 0034 933 064 100, Fax: 0034 933 064 101, Internet: www.cccb.org

Arissa. Der Schatten und der Fotograf. 1922-1936
bis 12. April

Shadowland von Kazuhiro Goshima
bis 12. April

Die Variationen Sebalds
11. März bis 26. Juli

Pilotwohnung: Barcelona und Medellin. Eine Ausstellung zum Thema Wohnen
02. Juni bis 25. Oktober

Museu Picasso Barcelona
Montcada, 15-23, Tel. Information: 0034. 933 256 30 00, Email: museupicasso@bcn.cat, Internet: www.museupicasso.bcn.es

Picasso/Dalí, Dalí/Picasso
20. März bis 28. Juni

Fundació Joan Miró
Centre d’Estudis d’Art Contemporani, Parc de Montjüic, Tel.: 0034 934 439 470, Fax: 0034 933 298 609, Internet: www.fundaciomiro-bcn.org

Federic Montornés – La notte
bis 24. Mai

Prophetia. Die Arbeiten von 25 Künstlern, die den Prozess der Formierung eines geeinigten Europas verfolgen und kommentieren
ab 12. März

The Wilson Exercises
27. März bis 24. Mai

Die Geburt des Objekts
05. Juni bis 06. September

MNAC – Museu Nacional d’Art de Catalunya
Palau Nacional, Parque de Montjuïc, Tel.: 0034 93 622 03 76, Email: mnac@mnac.cat, Internet: www.mnac.es

Geschichten in Metall. Kunst und Macht im europäischen Metall.
bis 18. Oktober

Gabriel Casas: Fotografie, Information und Moderne
22. April bis 30. August

Kreativität in Katalonien. 1950 – 1977
18. Juni bis 12. Oktober

Fundació Tapies
Aragó, 255, Tel.: 0034 934 870 315, Internet: www.fundaciotapies.org

Maria Lassnig
bis 31. Mai

Antoni Tapies. Colección #10
bis 31. Mai

Tàpies: Retrospektive
12. Juni bis 18. Oktober

Valencia

Instituto Valenciano de Arte Moderno (IVAM)
Guillem de Castro 118, Tel.: 0034 963 863 000, Telefax: 0034 963 921 094, Internet: www.ivam.es

Körper, Raum und Zeit in der Body Art von Bruce Naumann
bis 28. Juni

Traurige Waffen. Josep Renau und Martha Rosler vor dem Krieg
bis 05. Juli

Francesc Ruiz. Las Eses. Der Buchstabe S. Der soziale Faktor in der Comics-Sprache
bis 30. August

Neue Welten erschaffen. Die groẞen Avantgardisten in der IVAM-Sammlung
12. März 2015 bis 20. März 2016

Bilbao

Guggenheim-Museum
Avda. Abando Ibarra, 2, Tel.: 0034 944 359 000, Fax: 0034 944 359 039, Internet: www.guggenheim-bilbao.es

Die Kunst unserer Zeit. Meisterwerke aus den Guggenheim-Sammlungen
bis 03. Mai

Niki de Saint Phalle.
bis 07. Juni

Kimsooja. Die Routen des Garns I, II, III. Ein filmisches Projekt des koreanischen Künstlers um die Kultur der Textilien in Peru, Europa und Indien.
12. März bis 12. Juli

Museo de Bellas Artes
Plaza del Museo, 2, Tel.: 0034 944 396 060, Fax: 0034 944 396 145, E-Mail: museobilbao@museobilbao.com, Internet: www.museobilbao.com

Giandomenico Tiepolo und seine Phantasie-Porträts
bis 20. April

Equipo Crónica
Mit 146 Werken widmet das Museum der Schönen Künste in Bilbao die bisher umfassendste Ausstellung zu der Künstlergruppe, die im Jahr 1964 von Rafael Solbes, Manuel Valdés und Joan Antoní Toledo aus Valencia gegründet wurde.
bis 18. Mai

Die 50er Jahre. Französische Mode in den Jahren 1947 bis 1957
10. März bis 31. August

León

MUSAC - Museo de Arte Contemporáneo de Castilla y Leon – Museum der Gegenwartskunst von Kastilien-León
Avda. de los Reyes Leoneses, 24, Internet: www.musac.es

Zehn Jahre danach. Post Emergencies.
Im Jahr 2005 eröffnete das MUSAC in León mit der Ausstellung Emergencias (Emergencies), die einen Blick auf die damals bestehenden gesellschaftspolitischen Sorgen einiger Künstler warf. Die Ausstellung zehn Jahre danach zeigt sowohl bekannte als auch unbekannte Werke, aufgeteilt in drei Themenbereiche: Soziale Krisen, Umwelt und Gewalt.
bis 05. April

Málaga

Museo Picasso
San Augustín, 8, Tel.: 0034 952 127 600, E-Mail: info@museopicassomalaga.org, Internet: www.museopicassomalaga.org

Movimientos y sequencias. Bewegungen und Sequenzen
Zeichnungen und Drucke aus der ständigen Sammlung des Museo Picasso unter der Betrachtung, inwiefern die geometrische Gliederung, die den Kubismus charakterisiert, dem Bild einen Anschein an Bewegungsablauf verleiht.
bis 17. Mai

Palma de Mallorca

Museu Es Baluard
Pl. Port de Santa Catalina, 10, Tel.: 0034 971 908 200, Fax: 0034 971 908 203, E-Mail: museu@esbaluard.org, Internet: www.esbaluard.org

Implosió (Cel lular). Carte Blanche a Agustín Fernandez Mallo.
bis 20. September

La Mer au Milieu des Terres // Mare Medi Terraneum
13. März bis 30. August

Fundació Pilar I Joan Miró a Mallorca
C/de Saridakis, 29. Internet: www.miro.palmademallorca.es

Wanderausstellung Joan Miró „Das Licht der Nacht“ – „La luz de la noche“
25 Gemälde und 14 Bronzeskulpturen aus privaten Sammlungen bieten eine einzigartige Gelegenheit, die Werke aus der letzten und vermutlich am wenigsten untersuchten Schaffensperiode des Künstlers zu sehen.
bis 15. Oktober

Santa Cruz de Tenerife

Tenerife Espacio de las Artes
Avenida San Sebastián, 10. Internet: www.teatenerife.es

Günter Uecker. Acuarelle der Insel
bis 19. April

Sevilla

Centro Andaluz de Arte Contemporáneo – Andalusisches Zentrum für Zeitgenössische Kunst
Monasterio de la Cartuja de Santa María de las Cuevas, Internet: http://www.juntadeandalucia.es/cultura/caac/programa/frame.htm

María Tereza Alves: Der weite Weg nach Xico (1991 – 2014)
bis 31. Mai

Nichts sehen, nichts hören und schweigen
26. März bis 13. September

Vitoria – Gasteiz

ARTIUM – Baskisches Museum für Zeitgenössische Kunst
C/Francia, 24, Tel.: 0034 945 209 000, Fax: 0034 945 209 049, E-Mail: museo@artium.org, Internet: www.artium.org

Kreatives Werbedesign
bis 27. April

Durcheinander. Der seltsame Fall der chaotischen Kunst
bis 30. August

Wand der Wunder. Einladung zur Beobachtung und Reflexion von drei Werken von Vicente Ameztoy, Dora garcía und Loretta Lux.
bis 30. August

„Mabi Revuelta“. Unzerbrechliches Spielzeug
15. Mai bis 28. August

CaixaForum Zaragoza
Avd. Anselmo Clavé, 4. Tel.: 0034 976  768 200, Internet: http://obrasocial.lacaixa.es/nuestroscentros/caixaforumzaragoza/caixaforumzaragoza_es.html

Die Dinge sprechen. Aus der Sammlung des Prado Museums
bis 17. Mai  

Sorolla: Die Farbe des Meeres
13. März bis 21. Juni

Musik

Madrid

Teatro Real
Plaza del Oriente, s/n, Tel.: 0034 915 160 660, Internet: www.teatro-real.com 

“La Traviata”, Oper von Giuseppe Verdi
20. April bis 09. Mai

Konzert mit Maurizio Pollini, Piano. Werke von Ludwig van Beethoven
27. April

“Fidelio”, Oper von Ludwig van Beethoven
27. Mai bis 17. Juni

Teatro de la Zarzuela
Jovellanos, 4; Tel.: 0034 915 245 400, Internet: http://teatrodelazarzuela.mcu.es

Compañía Nacional de Danza: “Carmen”, von Johan Inger
09., 10., 11., 12., 14., 15., 16., 17., 18. und 19. April

“Clementina”, Zarzuela von Ramón de la Cruz, mit Musik von Luigi Bocherini
06., 08., 10., 12., 14. und 16. Mai

Barcelona

Gran Teatro del Liceu
La Rambla, 51-59, Tel.: 0034 934 859 900, Fax: 0034 934 859 918, Internet: www.liceubarcelona.com

“Carmen”, Oper von Georges Bizet
17., 20., 23., 26. und 29. April sowie 02. Mai

“I due Foscari”, Oper von Giuseppe Verdi in Konzertversion
30. April und 03. Mai

“Cosi fan tutte”, Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
20., 21., 22., 24., 26., 27., 28., 29. und 30. Mai

Bilbao

Teatro Arriaga
Internet: www.teatroarriaga.com

Ballett aus Italien: Aterballetto “Come un respiro” mit Musik von Rossini und Händel.
27. und 28. März

“Ariadne auf Naxos”, Liederabend mit Clara Mouriz, Mezzosopran und Rubén Fernández Aguirre, Piano
07. April

“Die Lustige Witwe”, Operette von Franz Lehar
13. bis 24. Mai

Málaga

Teatro Cervantes
Internet: www.teatrocervantes.com

Orquesta Filarmónica de Málaga
 „Semana Santa – Karwoche“ Werke von Mozart
27. und 28. März

Werke von J. Sibelius
10. und 11. April

The Imperial Ice Stars: Schwanensee auf Eis
29., 30. April sowie 01., 02. und 03. Mai

Palma de Mallorca

Auditorium Palma
Internet: www.auditoriumpalma.es

The Original Glenn Miller Orchestra
27. März

Disney Live! Mickey’s Music Festival
01.bis 05. April

Symphonic of ABBA
25. April

Ballet Nacional de Argentina
01.Mai

Pamplona

Palacio de Congresos y Auditorio de Navarra
Plaza de Baluarte, Tel.: 0034 948 066 066, Internet: www.baluarte.com

Orquesta Sinfónica de Navarra
Werke von Pergolesi, Strawinsky und Tschaikowski
09. und 10. April

Nationalballett von Marseille: „Orpheus und Eurydike“
18. April

Krystian Zimerman, Piano; Werke von Franz Schubert
22. April

Orquesta Sinfónica de Euskadi
Sinfoniker gestern und heute. Werke von A. Illarramendi, Usandizaga und Dvoȓȧk
28. April

Santa Cruz de Tenerife

Auditorio de Tenerife
Avda. Constitución, 1; Internet: www.auditoriodetenerife.com

Orquesta Sinfónica de Tenerife
Werke von Franz Schubert
27. März

Werke von Ruiz, Mahler, Rimski-Korsakov und Strawinsky
17. April

Werke von O. Respighi, R. Vaughan Williams und Tschaikowsky. Solist Ǿystein Baadsvik, Tuba.
24. April

Musikalischer Frühling 2015 mit verschiedenen Orchestern aus Teneriffa
12. und 19. April, sowie 03. Mai

Pop-Rock mit Jorge Drexler
25. April

Quantum Ensemble: Hommage an die russische Musik des 20. Jhds.
30. April

Sevilla

Teatro de la Maestranza
Internet: www.teatrodelamaestranza.es

„La del Soto del Parral“, Zarzuela von Reveriano Soutullo und Juan Vert
14., 16. und 17. April

„Tosca“, Oper von Giacomo Puccini
29. Mai, 01., 04., 07., 10. und 13. Juni

Valencia

Palau de les Arts
Internet: http://www.lesarts.com/

Orquestra de la Comunitat Valenciana: „Stábat Máter“ von G. Rossini
10. April

„Nabucco“, Oper von Giuseppe Verdi
30. April, 02., 05., 07., 10., 12. und 14. Mai

Konzert mit Joan Manuel Serrat
23. und 24. Mai

Sport

Madrid

Leichtathletik: Rock’n’Roll Marathon
26. April

Barcelona

Tennis: Trophäe Conde Godó
18. bis 26. April

Alcañiz (Aragón)

Motorrad: Superbike: Groẞer Preis von Aragón.
10. bis 12. April

Granada

Radsport MTB: Mileno Titan Desert Race.
Endspurt des Wüstenrennens in diesem Jahr in Granada

27. April bis 02. Mai

Ibiza

Segeln: Salzroutenregatta
02. bis 05. April

Surfen: Ibiza-Tour SUP Magic Xtreme
29. April bis 03. Mai

Jerez de la Frontera

Erste Welthauptstadt des Motorradsports 2015-2017
Motorrad: Groẞer Preis von Spanien
01.bis 03. Mai

Enduro Weltmeisterschaft
09. bis 10. Mai

Freestyle Weltmeisterschaft
23. Mai

Pájara (Fuerteventura)

Triathlon International Challenge
25. April

Palma de Mallorca

Segeln: PalmaVela
30. April bis 03. Mai

Feste

Andalusien feiert den Frühling
Im April und Mai läuten die andalusischen Städte und Gemeinden mit zahlreichen Festen den Frühling ein. Am berühmtesten sind die Fería de Abril in Sevilla und das Festival der Patios in Córdoba. Aber auch kleinere Orte, wie beispielsweise Andujár in der Sierra Morena feiern sehenswerte Frühlingsfeste.

Andujar (Jaén)

Wallfahrt Nuestra Señora de la Cabeza
Einmal im Jahr machen sich Tausende von Wallfahrern in andalusischer Tracht zu Fuss oder auf dem Rücken von Pferden auf zum Gipfel des höchsten Bergs der Sierra Morena. Dort steht die Kapelle der Virgen de la Cabeza, vor der die ganze Nacht hindurch gesungen und getanzt wird. In einer feierlichen Prozession wird das Bildnis der Jungfrau hinunter in den Ort Andujar getragen, wo ein buntes Straẞenfest beginnt.
26. April

Córdoba

Maikreuze, geschmückte Innenhöfe und der Wein
In Córdoba reihen sich gleich mehrere Feste im Frühling aneinander. Den Anfang macht ein Weinfest in den Straẞen der Stadt, bei dem mehr als 20 Bodegas aus der nahegelegenen Weinregion Montilla-Moriles ihre Weine zur Verköstigung anbieten. Für die Begleitmusik sorgen Straẞenkonzerte.
22. bis 26. April

Gleich im Anschluss daran schlendern die Cordobeser wieder durch die Straẞen der Stadt, um sich die sogenannten Maikreuze anzuschauen, blumengeschmückte Kreuze, die mit allerlei weiterem volkstümlichen Dekor aus Seide und bunten Decken herausgeputzt sind und auf den Plätzen und in den Straẞen aufgereiht stehen. Abends findet man sich dann ein bei Tanz und Musik.
29. April bis 03. Mai

Und dann folgt das bekannteste Fest der Stadt im Mai, das Festival der Patios. Herrliche mit Blumen geschmückte Innenhöfe wetteifern in einem Wettbewerb miteinander um den schönsten Patio. Privatleute und Institutionen beteiligen sich daran und laden in ihren Patio ein, eine wunderbare Art andalusische Gastfreundschaft zu erleben und genieẞen.
04. bis 17. Mai

Jerez de la Frontera

Fería de Caballo
Im Jahr 1284 als Viehmarkt gegründet, ist die Feria de Caballo heute das wohl gröẞte Fest von Jerez de la Frontera, wo sich auch im Rest des Jahres fast alles um Sherry und Pferde dreht. Pferderennen und –turniere, bunte Umzüge von Reitern und Kutschen, aber besonders das Festtreiben in den Zelten, den „casetas“ auf dem Festgelände sorgen für eine Woche für den Ausnahmezustand in der Stadt.
10. bis 17. Mai

Sevilla

Feria de Abril
Musik und Tanz, Sevillanas und Flamenco, Umzüge in bunten Rüschenkleidern, auf Pferden und mit Kutschen. Eine Woche lang zieht es die Sevillaner in die Festzelte und zu den Stierkämpfen während dem gröẞten und ausgelassensten Fest der Stadt, der Feria de Abril.
21. bis 26. April

Weitere aktuelle Veranstaltungen aus Kunst, Musik und Sport finden Sie auf unserer Internetseite: www.spain.info


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz