GALICIEN

52. Meeresfrüchtefestival von O’Grove


Jedes Jahr im Oktober findet seit 1963 in O‘Grove, einer kleinen Ortschaft an den galicischen, fjordähnlichen Rías Baixas, das Meeresfrüchtefestival statt, das inzwischen weit über die Grenzen hinaus zu Ruhm gelangt ist.

Auch in der nunmehr 52. Ausgabe der gastronomisch-kulturell geprägten „Festa do Marisco“ werden die wirtschaftlichen Eckpfeiler der Küstenstadt, Tourismus und Fischerei, miteinander verbunden. Zu Anfang sollte das Festival nur den Bekanntheitsgrad der lokalen Fisch- und Meeresfrüchteproduktion erhöhen, doch bald konnte sich O‘Grove mit dem Beinamen „Meeresfrüchte-Paradies“ schmücken, auf den es noch heute stolz ist und der ihn von anderen Gemeinden unterscheidet. Mit dem wachsenden Erfolg des Festes wurde zuerst seine Dauer, dann das Folklore- und Kulturprogramm erweitert.

Die große Attraktion der Fiesta del Marisco sind die verbraucherfreundlichen, günstigen Preisen, zu denen die Meeresfrüchte an den zahlreichen Ständen verkauft werden. An einem besonderen Tag des Festivals stehen zudem zwei Produkte der Fischereiaktivität von O’Grove im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Köstliche Miesmuscheln und frischer Steinbutt. Zu den anderen Delikatessen, die das Meer von Arousa hergibt,  gehören Seespinnen, Garnelen, Hummer, Austern, Jakobsmuscheln, Herzmuscheln, oder Entenmuscheln, alles Produkte, die das Herz jedes Feinschmeckers höher schlagen lassen.

In der Fischbörse wird jedes Jahr ein Wettbewerb um das beste und wohlschmeckendste Muschelgerichte ausgetragen, der die Bedeutung des wichtigsten Produkts der Ria de Arousa für die galicische Küche belegt.

Eine zusätzliche Attraktion des Meeresfrüchtefestivals stellt das internationale Symposium für Außenskulpturen dar, das in diesem Jahr bereits in seiner 18. Auflage durchgeführt wird und zunehmend mehr Ruhm und Prestige genießt. Bildhauer aus fünf verschiedenen Ländern erschaffen Themen unabhängige Arbeiten. Allein ihr Werkstoff, der berühmte galicische Granit, ist festgelegt.

Galicisch-portugiesische Folklore liefert den musikalischen Hintergrund für die Fiesta del Marisco. Auch heimische Sportarten und Spiele wie Llave, Petanca und Cucañas haben Eingang in das Fest gefunden. Bei Kursen, Seminaren und Vorträgen wissenschaftlich-kommerzieller Natur wie dem Forum über Meeresressourcen und Aquakultur treffen sich Spezialisten auf dem Gebiet.

Dass die Festa do Marisco eines der besten Schaufenster für Produkte aus Galicien ist, beweisen die mehr als 200.000 Besucher aus Spanien, Deutschland, England, Belgien, Frankreich, Italien und Korea, die O Grove im vergangen Jahr besucht haben.
 
http://www.turismogrove.es/de/feste/fest_der_meeresfruchte/#sit


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz