ANDALUSIEN

Sommerliche Nachtmusik in den Gärten des Real Alcázar von Sevilla


An fünfundsiebzig lauen Sommernächten dienen die Gärten des Königlichen Alkazars von Sevilla als romantische Kulisse für die erfolgreiche Konzertreihe „Noches en los jardines del Real Alcazar“. Vom 18. Juni bis zum 12. September 2015 wird die Gartenanlage zum Treffpunkt für Konzertliebhaber aus aller Welt. Inmitten der beruhigenden und kühlenden Palastflora können sich die Besucher an Alter Musik, Klassik, Flamenco, Jazz und Weltmusik erfreuen.

Die Nächte in den Gärten des Real Alcázar haben sich seit ihrer Gründung zum musikalischen Sommerklassiker im Besuchsprogramm der andalusischen Hauptstadt entwickelt. Seit nunmehr 16 Jahren zieht die Architektur-, Garten- und Musikgeschichte des Alkazars und Sevillas gleichermaßen die Zuhörer mit stetig wachsender Begeisterung in ihren Bann.

Die Gärten des Königlichen Alkazars gehören zu den großen und  vielleicht sogar ältesten Palastgartenanlagen der spanischen Krone. Sie sind in einem ureigenen  spanischen Stil, dem so genannten Mudejar-Stil, angelegt, der die Anpassung maurischer Elemente an die christliche Welt verkörpert. Seit der Gründung durch die Araber waren die Gärten ständigen Veränderungen unterworfen. Insbesondere in der Renaissance und während der Regierungszeit von Philipp III., als der Pavillon Karls V. im Alcoba-Garten sowie die wunderbare Grottengalerie, die Gärten des Tanzes, der Damen und der Galeeren entstanden. Ebenso wie die kunstvoll glasierten und mit abstrakten, geometrischen Mustern verzierten Kacheln in Grün, Weiß- und Blautönen, verleihen architektonischen Elemente wie Bewässerungskanäle, Brunnen und Wasserspeier den Gärten ihren typisch maurischen Charakter.

Bei einem Konzertbesuch verbindet sich Kunstgenuss mit Gartenlust. Die musikalische und kunstgeschichtliche Zeitreise lädt die Zuhörer und Betrachter dazu ein, sich auf unterschiedlichen Wegen und Plätzen vom Mittelalter in die Moderne zu bewegen. Die musikalischen Klänge ermöglichen pure Entspannung. Eine nahezu magische Stimmung stellt sich bei Sonnenuntergang oder auf den Spaziergängen in der Dunkelheit der Nacht zur Gartenlaube Alcoba, zum Garten der Dichter, dem Garten des Marquis de la Vega Inclán, dem Garten des Kreuzes oder durch den Englischen Garten ein.

Die Konzertreihe ist traditionell in thematische Zyklen unterteilt, die das kulturelle und musikalische Erbe Sevillas berücksichtigen. In diesem Jahr verteilen sich 34 Konzerte auf fünf verschiedene Themenschwerpunkte: "Der 850. Geburtstag von Ibn Arabi", "Spätbarock", "Gitarrendialoge", "Romantische Kammermusik" und "Von Küste zu Küste". Das Programm umfasst die unterschiedlichen Zeiträume und Stile, die die tausendjährige Geschichte des Real Alcázar von Sevilla, vom Mittelalter bis in die Gegenwart, geprägt haben. Es reicht von den Nubas aus der Zeit von al-Andalus bis hin zu neuen Flamenco-Variationen; von elektrischen Rhythmen des Nahen Ostens bis hin zu den musikalischen Strömungen entlang des Atlantiks. Interessenten können sich zwischen unterschiedlichen Epochen und Genres, zwischen der Musik der Drei Kulturen, Renaissance, Barock, Klassizismus, Romantik, Nationalismus, Impressionismus, Jazz, Blues und Flamenco entscheiden.

Tickets sind zum Preis von 5 Euro von Montag bis Freitag an der Abendkasse Apeadero del Real Alcázar (Patio de Banderas) von 10 bis 13 Uhr und von 19 bis 20.30 Uhr sowie auch online erhältlich.

Die Konzerte beginnen jeweils um 22 Uhr 30  und finden bis zum Samstag, dem 12. September 2015 statt. Die Gärten sind für die Öffentlichkeit von 21.00 bis 22.25 Uhr zugänglich.

www.actidea.es

http://visitasevilla.es/es/evento/noches-en-los-jardines-del-real-alcazar-2015


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz