KATALONIEN

Der Astronomiepark Montsec eröffnet den ersten Observatorium-Lehrsaal in Europa


Der Astronomiepark Montsec (PAM) in Àger (La Noguera/Prov. Lleida) hat den ersten Observatorium-Lehrsaal Europas in Betrieb genommen. Die bedeutende wissenschaftliche Installation, die zugleich informativen und unterhaltenden Charakter hat, ermöglicht, das Universum zu beobachten und gleichzeitig mit den Teilnehmern zu interagieren, um sich astronomische Kenntnisse anzueignen.

Im Observatorium-Lehrsaal des Zentrums für die Beobachtung des Universums (COU) können die Besucher Himmelsobjekte mittels eines computergesteuerten Projektionssystems von acht Bildschirmen beobachten, das Bilder des Universums durch ein Teleskop von 50 cm Durchmesser aufnimmt. Dies ermöglicht ihnen gleichzeitig den Erklärungen der Spezialisten der Sternwarte zu folgen und mit anderen Teilnehmern im Lehrsaal zu kommunizieren.

Der wissenschaftliche Direktor des Astronomischen Park Montsec (PAM), Salvador J. Ribas, wies in seiner Einweihungsrede auf den zukünftigen Stellenwert des Observatorium-Lehrsaals hin. Er soll zu einem Ort der populärwissenschaftlichen Verbreitung von Kenntnissen über das Fachgebiet Astronomie in Europa werden. Er richtet sich an Besucher, die für die Wissenschaft entbrannt sind und ihr Wissen vertiefen wollen, sei es allein oder in Begleitung der Familie“.

Diese Anlage ergänzt das „Auge des Montsec“, ein offenes 3D-Planetarium mit einer Kapazität für 68 Personen und den Teleskop-Park, in dem die Besucher Tag und Nacht den Himmel direkt beobachten können.

Der Astronomische Park Montsec soll europaweit zu einer der führenden Einrichtungen werden, um die wissenschaftliche Popularisierung der Astronomie voranzutreiben. Nach der Volkssternwarte Mont-Megantic in Quebec (Kanada), ist der Observatorium-Lehrsaal der erste seiner Art, der in Europa eröffnet wurde.
 
Für die neue Anlage mit einer Fläche von 100 qm, die sich direkt neben dem Hauptgebäude des Astronomischen Parks Montsec befindet, wurden rund 250.000 € investiert.

Eintrittskarten könne direkt im Observatorium oder online erworben werden. über das erworben werden. Die Preise liegen zwischen 6,5 € (für die Beobachtung am Tag) und auf 10 Euro.

www.parcastronomic.cat


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz