MADRID

Das Madrid von Cervantes


Mit der Entdeckung der Überreste von Miguel de Cervantes in der Krypta der Kirche des Klosters Convento de las Trinitarias gelangte einer der berühmtesten Einwohner Madrids zu neuem Ruhm. Nie zuvor ist dem Schriftsteller aus Alcala de Henarers in den letzten Jahren so viel Aufmerksamkeit zuteil geworden, zudem 2015 auch noch der vierhundertste Jahrestag der Veröffentlichung des zweiten Teils von "Don Quixote" gefeiert wurde und im Jahr 2016 an den vierhundertsten Todestag des genialen Schriftstellers gedacht wird.

Wer mehr über das Leben, die Schauplätze und die Werke des Universalgenies erfahren möchte, kann der Ruta Cervantina durch Madrid folgen. Sie führt vor allem durch das Stadtviertel „Barrio de las Letras“, zu der Bühne des Lebens, auf der der große Literat zu Hause war und die eng mit dem Goldenen Zeitalters verknüpft ist. Das Madrid von Cervantes kann neugierigen Besucher noch viele Geheimnisse offenbaren.

http://www.esmadrid.com/cervantes-madrid#sthash.56jw8dkH.dpuf


Im Rahmen der Vierhundertjahrfeier zum Tod von Cervantes führt das berühmte Teatro Espanol noch bis zum 22. Mai das Theaterstück „Numancia“ von Cervantes auf. Die Tragödie beschreibt das unwiderrufliche Schicksal, dem die Einwohner der keltiberischen Stadt Numancia ins Auge sehen, nachdem sie zwanzig Jahre lang von den Römern belagert wurden und unaufhörlichen Angriffen ausgesetzt waren. In der Textversion von Luis Alberto de Cuenca und Alicia Marino prangert das Drama, das eine Zeitreise in die Epoche Cervantes einschließt, aktuelle Ungerechtigkeiten an.

http://teatroespanol.es/392/numancia/#sthash.v5XgpTzu.dpuf


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz