VALENCIA

Valencia bietet neue touristische Routen an


Der valencianische Tourismusverband Turismo Valencia bietet sechs neue Produkte an, die die Region im Osten Spaniens aus ganz neuem Blickwinkel vorstellen. Die Routen greifen schwerpunktmäßig regionaltypische Produkte wie den Reis, die Erdmandel oder die Seide auf. Sie stellen das Vogelparadies der Süßwasserlagune La Albufera vor und erklären die ereignisreiche Geschichte des Heiligen Grals.

Wintertage
Die Route „Valencia - Wintertage“ umfasst acht Reiseerfahrungen bzw. Tagesausflüge mit jeweils einem thematischen Schwerpunkt, die in verschiedene Städte und Gemeinden der Autonomiegemeinschaft Valencia führen. Sie eignen sich insbesondere für ein Publikum, das die Stadt Valencia bereits kennt, aber gern noch einen Tag in eher ländlicher Umgebung verbringen will. Die Touren werden zu einem Preis von 35 Euro für Erwachsene und 15 Euro für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren angeboten. Das Mittagessen ist eingeschlossen. Reisetage sind Donnerstag bis Sonntag. Die Rückkehr ist stets für 18 Uhr vorgesehen.

Angebotene Themen:
Die Borgia (Gandia), Sinfonie der Kulturen (Llíria), Meerespiraten (Cullera), Sagunt (Sagunto), Die Weingrenze (Requena), Fiesta-Erfahrung (Ontinyent), Der lebende Stein (Bocairent); Tausend Quellen und ein Schloss (Xátiva).

http://shop.turisvalencia.es/es/excursiones-fuera-de-valencia/producto/summer-day

Mit dem Fahrrad auf der Reis-Route durch die Albufera
Nur 10 Kilometer von der Stadt Valencia entfernt erstreckt sich im Naturpark Albufera ein mediterranes Ökosystem, das auf einer Fläche von 20.000 Hektar Wald, Dünenstrände, Reisfelder und den größten Süßwassersee Spaniens miteinander vereint.

Bei einer Fahrradtour, die über Landstraßen durch Reisfelder und den Wald von El Saler führt, kann man dieses Gebiet aus der Nähe kennenlernen. In El Saler vermittelt das Öko-Unternehmen VisitAlbufera interessante Fakten zum Thema „Reisanbau“. Die Exkursion findet sonntags von 10 Uhr bis 14 Uhr statt. Der Preis liegt bei 20 Euro.

http://shop.turisvalencia.es/es/visitas-guiadas-sobre-ruedas/producto/visita-guiada-bicicleta-arroz

Auf dem Fahrrad entlang der Horchata-Route durch die Huerta de Valencia
Der Obst- und Gemüsegarten von Valencia, die sogenannte Huerta de Valencia, erstreckt sich von Puçol bis an die Ufer der Albufera auf einer Fläche von rund 23.000 Hektar. Dieser landwirtschaftlich geprägte Grüngürtel umgibt die Stadt mit seinen großflächigen Feldern. Er wird nur unterbrochen durch die typisch valencianische ländliche Architektur in Form von Gehöften und „barracas“. In der Huerta wird die Erdmandle „chufa“ angebaut, aus der das bekannteste Getränk Valencias, die Horchata, gebraut wird.

Die neue Horchata-Route gibt Gelegenheit, eines der typischen Landarbeiter-Häuser zu besuchen, Gemüse der Saison zu ernten, die traditionsreichen Bewässerungs- und Lagersysteme kennenzulernen und natürlich den Geschmack der berühmten Horchata mit Fartons zu testen.

Die vierstündige Fahrradtour beginnt jeden Samstag um 10 Uhr an der Touristeninformation des Rathausplatzes. Der Preis beträgt 20 € pro Person.

http://shop.turisvalencia.es/es/visitas-guiadas-sobre-ruedas/producto/bike-tour-horchata

Vogelbeobachtung in der Albufera
Im Naturpark Albufera sind das ganze Jahr über mehr als 250 verschiedene Vogelarten beheimatet. In den Wintermonaten werden die Lagune und die umgebenden Reisfelder, zum Rast- und Nistplatz für Tausende von Vögeln. Flamingos, Reiher, Kormorane und verschiedene Entenarten lassen sich beobachten, wie sie das Bad im Wasser genießen oder über die Reisfelder fliegen.

Jeden Donnerstag um 10 Uhr startet eine Führung, die den Lebensraum und die Tierwelt dieses Gebietes erklärt, von der Touristeninformation in der Plaza del Ayuntamiento. Die Route inkludiert den Besuch des parkeigenen Dokumentationszentrums sowie die Vogelbeobachtung vom Aussichtsturm La Mata del Fang und den Observatorien des Besucherzentrums.

Der Ausflug dauert zwei Stunden. Der Preis beträgt 20 € für Erwachsene und 15 € für Kinder.

http://shop.turisvalencia.es/es/visitas-guiadas-a-la-albufera-de-valencia/producto/tour-avistamiento-aves-albufera

Die Route des Heiligen Grals
Die Kathedrale von Valencia bewahrt in einer ihrer Kapellen einen der bekanntesten und meist bewunderten Schätze der katholischen Kirche: den Heiligen Gral. Historische und archäologische Hinweise deuten darauf hin, dass es sich um den Kelch handelt, aus dem Jesus beim Letzten Abendmahl trank. Bevor der Kelch 1437 nach Valencia gelangte, war die Reliquie zuvor in andere Städte gebracht worden und durch mehrere Hände gegangen. Eine Führung erklärt die vollständige Geschichte des Heiligen Grals und gibt Auskunft über alle Personen und Denkmäler in Valencia, die in Zusammenhang mit dem geheimnisumwitterten Gefäß stehen. Die Führung beginnt jeden Freitag um 17 Uhr vor dem Fremdenverkehrsbüro an der Plaza del Ayuntamiento.

Die Route beinhaltet den Besuch der Kathedrale und des Dom-Museums, der Plaza de la Virgen, der Kirche San Juan del Hospital, der St.-Thomas-Kirche und der Plaza del Patriarca. Der Preis für die Führung beträgt 15 Euro, 12 € mit der Valencia Tourist Card und freier Eintritt für Kinder unter 12 Jahren.

http://shop.turisvalencia.es/es/visitas-guiadas-centro-historico/producto/visita-guiada-santo-grial?_ga=1.111962753.4849550.1449746726

Seidenstraße
Der Seidenhandel entwickelte sich zwischen dem vierzehnten und achtzehnten Jahrhundert zum wichtigsten Wirtschaftszweig für Valencia. Über 25.000 Menschen waren rund um das Seiden-Geschäft beschäftigt, das in der Zucht von Seidenraupen und in der Herstellung von Stoffen aus dem kostbaren Garn bestand. Webstühle überschwemmten die Stadt. Das historische Erbe dieser wirtschaftsstarken Branche fand ihren aussagekräftigsten Niederschlag im gotischen Gebäude der Seidenbörse Lonja de la Seda, die 1996 zum Weltkulturerbe deklariert wurde. Auch das kürzlich restaurierte Seidenkollegium und heutige Seidenmuseum belegen den Reichtum, der aus der Herstellung und dem Handel mit diesem wertvollen Naturprodukt resultierte. Seda. Das Stadtviertel Velluters, auf das sich die Zunft der Seidenhersteller konzentrierte, das Zentrum für Kunsthandwerk der Autonomen Region Valencia und verschiedene Bekleidungsgeschäfte sind weitere Stationen auf der Route der valencianischen Seidenstraße. Die Führungen werden auf Spanisch und Englisch samstags um 11:00 Uhr angeboten. Startpunkt ist auch hier das Tourist Office am Rathausplatz.

Der Preis für die Führung beträgt 15 € und 12 € mit der Valencia Tourist Card. Die Tour ist für Kinder unter 12 Jahren frei.

http://shop.turisvalencia.es/es/visitas-guiadas-centro-historico/producto/visita-guiada-ruta-de-la-seda-valencia


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz