KULTURKALENDER


Ausstellungen

Madrid

Museo del Prado
Paseo del Prado s/n, Tel.: 0034 913 302 800, Fax: 0034 913 302 856, Internet: www.museodelprado.es

Die Kunst von Clara Peeters.
bis 19. Februar 2017

„Meta-Malerei“- Eine Reise in die Auffassung von Kunst.
 Die Ausstellung von mehr als 100 Gemälden, Skulpturen und Graphiken aus dem Beginn der Neuzeit bis ins späte 19. Jahrhundert soll eine Reflexion über die veränderte Auffassung von Kunst, Künstlern, Werken und dem Publikum im Verlauf der Zeit ermöglichen.
bis 19. Februar

Ribera – Meister der Zeichnung
bis 19. Februar

Meister Mateo
bis 06. März

Die entdeckte Kindheit
Kinderporträts in der spanischen Romantik
bis 15. Oktober

Kunstzentrum Reina Sofia
Santa Isabel 52, Tel.: 0034 914 675 062, Fax: 0034 917 31 63, Internet: www.museoreinasofia.es

Txomin Badiola: Family Plot
bis 26. Februar

Tamar Guimarães
bis 13. März

Fiktionen und Territorien. Kunst zum Nachdenken über den neuen Sinn der Welt
bis 13. März

Lothar Baumgarten. The ship is going under; the ice is breaking through.
bis 16. April

Anne-Marie Schneider
bis 20. März

Museo Thyssen-Bornemisza
Paseo del Prado, s/n, Tel.: 0034 912 690 151, Fax: 0034 914 202 780, Internet: www.museothyssen.org

Renoir und die Intimität
bis 22. Januar

Bvlgari und Rom
bis 26. Februar

Meisterwerke aus Budapest. Von der Renaissance bis zur Avantgarde
21. Februar bis 28. Mai

Rafael Moneo: Theorie durch Praxis. Archiv-Materialien, 1961 – 2013
21. März bis 11. Juni

CaixaForum Madrid
Paseo del Prado, 36, Tel.: 0034 91 330 73 00, Fax: 0034 91 330 73 04
Internet: https://obrasociallacaixa.org/es/cultura/caixaforum-madrid/que-hacemos

Die Säulen Europas. Das Mittelalter im British Museum 
bis 05. Februar

Philippe Halsman: Überrasch mich!
01.Dezember bis 26. März

CentroCentro Palacio de Cibeles
Placa de Cibeles, 1, Tel.: 0034 91 480 00 08, Internet: www.centrocentro.org

Design-Space: Do it yourself
bis 29. Januar

Ein einfacher Plan (des italienischen Architekten und Künstlers Matteo Mariotti)
bis 29. Januar

Animal Collective. Neue Initiativen im europäischen Comic
bis 29. Januar

ATLAS der Ruinen von EUROPA
bis 29. Januar

Die Plakate des 15M. 148 geteilte Botschaften
bis 31. Dezember

Casa Estudio Calle Barrio – Haus Studio Strasse Stadtteil. Künstler von heute und wie ihre Kunst ihr Umfeld reflektiert
bis 29. Januar

Barcelona

MACBA, Museu d’Art Contemporani
Plaça dels Angels, 1, Tel.: 0034 934 120 810, Fax: 0034 934 124 602, E-Mail: macba@macba.es, Internet: www.macba.cat/es

Gelatina Dura
bis 12. März

Miralda. MadeinUSA
bis 09. April

MACBA-Sammlung 31
bis Juni

Caixa Forum Barcelona
Avda de Francesc Ferrer i Guàrdia, 6-8. Fax: 0034 93 476 86 35,
Internet: https://obrasociallacaixa.org/es/cultura/caixaforum-barcelona/que-hacemos

Balsam und Flucht. Das künstlerische Schaffen in der Strafanstalt
bis 15. Januar

Ein Thyssen wie noch nie gesehen: Eine Auswahl von 62 Werken, die außerhalb Madrids bisher noch nicht zu sehen waren. U.a. Werke von Fra Angelico, Bellini, Brueghel, Rubens, Rembrandt, Canaletto, Pissarro, Picasso, Chagall, Hopper, etc.
bis 05. Februar

Centre de Cultura Contemporània de Barcelona
Montalegre, 5, Tel.: 0034 933 064 100, Fax: 0034 933 064 101, Internet: www.cc cb.org

1000m² Wünsche: Architektur und Sexualität
bis 19. März

Waffen.
15. Dezember bis März

Museu Picasso Barcelona
Montcada, 15-23, Tel. Information: 0034. 933 256 30 00, Email: museupicasso@bcn.cat, Internet: www.museupicasso.bcn.es

Kubismus und Krieg. Das Glas in der Flamme
bis 29. Januar 2017

Mythologien. Grafikarbeiten in der Sammlung
bis 20. März 

Fundació Joan Miró
Centre d’Estudis d’Art Contemporani, Parc de Montjüic, Tel.: 0034 934 439 470, Fax: 0034 933 298 609, Internet: www.fundaciomiro-bcn.org

Das Ende des Spiels: Duchamp, Schach und die Avantgardisten
bis 22. Januar 2017

Fundación Mapfre
Casa Garriga i Nogués (Diputació, 250). M: Passeig de Gràcia, Internet: www.fundacionmapfre.org

Bruce Davidson
bis 15. Januar

Die Fauvisten. Leidenschaft für die Farbe
bis 29. Januar

MNAC – Museu Nacional d’Art de Catalunya
Palau Nacional, Parque de Montjuïc, Tel.: 0034 93 622 03 76, Email: mnac@mnac.cat, Internet: www.mnac.es

Lluïsa Vidal
bis 15. Januar

Marianne Breslauer
bis 26. Januar

Ramón Casas
bis 19. Februar

Picasso und die romanische Kunst
bis 26. Februar

Fundació Tapies
Aragó, 255, Tel.: 0034 934 870 315, Internet: www.fundaciotapies.org

1989: Nach den Gesprächen in Algier
bis 15. Januar

Antoni Tapiès: Sammlung
bis 15. Januar

Oriol Vilanova. Domingo
05. Februar bis 28. Mai

Antoni Tàpies. Sammlung. Objekte
05. Februar bis 28. September

Valencia

Instituto Valenciano de Arte Moderno (IVAM)
Guillem de Castro 118, Tel.: 0034 963 863 000, Telefax: 0034 963 921 094
Internet: www.ivam.es

Lost in Transition. Ein performatives Gedicht von Cabello-Carceller
bis 15. Januar

Fake. Weder Wahrheit noch Lüge
29. Januar

Richard Hamilton . Objekte, Interieurs, Selbstporträts und Menschen
Bis 26. Februar

Intimer Zirkel: Die Welt des Pepe Espaliú
bis 26. März

Verlorene in der Stadt. Das städtische Leben in den IVAM Sammlungen
bis 04. Juni

Ignacio Pinazo und die Avantgardisten
bis 17. September

Bilbao

Guggenheim-Museum
Avda. Abando Ibarra, 2, Tel.: 0034 944 359 000, Fax: 0034 944 359 039, Internet: www.guggenheim-bilbao.es

Albert Oehlen: Neuere Werke
bis 05. Februar

Die Sammlung von Hermann und Margrit Rupf
bis 23. April

Fiona Tan. Desoriente. Verwirrt
22. Dezember bis 19. März

Pello Irazu. Retrospektive
10. März bis 25. Juni

Museo de Bellas Artes
Plaza del Museo, 2, Tel.: 0034 944 396 060, Fax: 0034 944 396 145, E-Mail: museobilbao@museobilbao.com, Internet: www.museobilbao.com

Carmelo Ortiz de Elgea
bis 16. Januar

Die Krippe von Salzillo
bis 06. Februar

Die Weinkultur. Meister der Gravierkunst aus der Vivanco Sammlung
bis 06. Februar

Renoir. Intimität
17. Februar bis 15. Mai

León

MUSAC - Museo de Arte Contemporáneo de Castilla y Leon – Museum der Gegenwartskunst von Kastilien-León
Avda. de los Reyes Leoneses, 24, Internet: www.musac.es

Exploding Plastic Inevitable
Re-Make, Re-Model
03. Dezember bis 08. Januar

Francisco Aliseda. Revista Veneno
03. Dezember bis 14. Mai

Málaga

Museo Picasso
San Augustín, 8, Tel.: 0034 952 127 600, E-Mail: info@museopicassomalaga.org, Internet: www.museopicassomalaga.org

Joaquin Torres García. Ein Moderner in der Arcadia
bis 05. Februar

Bacon, Freud und die Schule von London
25. April bis  17. September

Centre Pompidou Málaga
Pasaje Doctor Carrillo Casaux, s/n, Muelle Uno, Puerto de Málaga, Tel.: 0034 951 926 200; E-Mail: info.centrepompidou@malaga.eu. Internet: http://centrepompidou-malaga.eu

Paris in der Sammlung
12. Dezember bis 05. März

Colección del Museo Ruso San Petersburgo
Avenida Sor Teresa Prat, 15; Tel.: 0034 951 926 150; E-Mail: info.coleccionmuseoruso@malaga.eu ; Internet: http://www.coleccionmuseoruso.es/

Die vier Jahreszeiten in der Russischen Kunst. .
bis 29. Januar

Cervantes in der russischen Kunst
bis 05. Februar

Widerstand, Tradition und Offenheit. Russische Kunst in den vergangenen vier Jahrzehnten
bis 05. Februar

Museo Carmen Thyssen Málaga
Calle Compañía, 10, Tel.: 0034 902 303 131; E-Mail: info@carmenthyssenmalaga.org; Internet: www.carmenthyssenmalaga.org

Die Illusion des Wilden Westens
bis 19. März

Palma de Mallorca

Museu Es Baluard
Pl. Port de Santa Catalina, 10, Tel.: 0034 971 908 200, Fax: 0034 971 908 203, E-Mail: museu@esbaluard.org, Internet: www.esbaluard.org

Joan Bennassar. The Sun is gone, but we still have the view
bis 15. Januar

Reproduzierbarkeit 2.2. Odeurvisuelle Sammlung
bis 22. Januar

Fundació Pilar I Joan Miró a Mallorca
C/de Saridakis, 29. Internet: http://miro.palmademallorca.es/ 

Joan Miró. Blicke auf die Sammlung und die Stätten des graphischen Werkes von Joan Miró. 
bis 19. März 2017

Sevilla

Centro Andaluz de Arte Contemporáneo – Andalusisches Zentrum für Zeitgenössische Kunst
Monasterio de la Cartuja de Santa María de las Cuevas
Internet: http://www.juntadeandalucia.es/cultura/caac/programa/frame.htm

Lorraine O’Grady: Anfängliche Annäherung
bis 15. Januar

Luis Gordillo. Retrospektive
bis 28. Februar

Was fühlen, was denken die andalusischen Künstler von heute?
bis 19. März

Sammeln und Klassifizieren. Über das Archiv und Dokument hinaus.
bis 19. Mai

Vitoria – Gasteiz

ARTIUM – Baskisches Museum für Zeitgenössische Kunst
C/Francia, 24, Tel.: 0034 945 209 000, Fax: 0034 945 209 049, E-Mail: museo@artium.org, Internet: www.artium.org

Grey Flag 2016. Verändere dich! Verändere es!
bis 31. Januar

Karikaturen gefüllt mit Wissenschaft
bis 01. April

CaixaForum Zaragoza
Avd. Anselmo Clavé, 4. Tel.: 0034 976  768 200, Internet: https://obrasociallacaixa.org/es/cultura/caixaforum-zaragoza/que-hacemos

Die Kunst der Mochica im antiken Peru. Gold, Mythen und Rituale.
bis 12. Februar

Musik

Madrid

Teatro Real
Plaza del Oriente, s/n, Tel.: 0034 915 160 660, Internet: www.teatro-real.com 

Wiener Staatsballett: “Der Korsar”, Ballett mit Musik von Adolphe Adam.
11. bis 14. Januar

“Billy Budd”, Oper von Benjamin Britten.
31. Januar, 03., 06., 09., 12., 15., 18., 22., 25. und 28. Februar

“Displace”, Kammeroper von Raquel García-Tomás und Joan Magrané
17. bis 19. Februar

“Die Stadt der Lügen”, Oper von Elena Mendoza
20. bis 26. Februar

Rezital: Christian Elsner, Tenor mit Liedern von Franz Schubert
01.März

Rezital mit Cecilia Bartoli: “Eine Reise durch 400 Jahre italienischer Musik”
19. März

“Le Malentendu”, Oper von Fabián Panisello
20. bis 24. März

“Rodelinda”, Oper von Georg Friedrich Händel
24. März bis 05. April

Teatro de la Zarzuela
Jovellanos, 4; Tel.: 0034 915 245 400, Internet: http://teatrodelazarzuela.mcu.es

“Le Cinesi”, Lyrische Oper in einem Akt in Zusammenarbeit mit der Fundación Juan March. Musik: Manuel García. Libretto: Pietro Metastasio
09. bis 16. Januar

Rezital Carlos Mena, Counter-Tenor: Werke von Benjamin Britten, Franz Schubert und Alberto Iglesias
30. Januar

Konzert mit Martirio
07. Februar 

Rezital Christian Gerhaher, Bariton: Werke von Robert Schumann
14. Februar

“La Villana”, Zarzuela in drei Akten. Musik: Amadeo Vives; Libretto: Federico Romero und Guillermo Fernández-Shaw
27., 28. und 29. Januar; 01., 02., 03., 04., 05., 08., 09., 10., 11. und 12. Februar

Rezital Matthias Goerne, Bariton: Werke von Robert Schumann, Hans Eisler und Hugo Wolf
27. Februar

“Château Margaux/La Viejecita“, Doppelprogramm. Schauspiel mit Lyrik und Musik und Zarzuela; Musik von Manuel Fernández Caballero.
25. März bis 08. April

Barcelona

Gran Teatro del Liceu
La Rambla, 51-59, Tel.: 0034 934 859 900, Fax: 0034 934 859 918, Internet: www.liceubarcelona.cat

 “Werther”, Oper von Jules Massenet
15., 17., 18., 19., 22., 24., 25., 27., 28., 29. und 31. Januar sowie 01., 03. und 04. Februar

“It Dansa”, Ballett mit der Joven Compañía del Institut Del Teatre.
28. und 29. Januar sowie am 04. Februar

Ballet Preljocj: “Special Evidence”mit Musik von John Cage;  “La Stravaganza” mit Musik von Antonio Vivaldi, u.a..
08. bis 11. Februar

Konzert mit Gregory Kunde, Tenor und Juan Jesús Rodríguez, Bariton. Werke von Giuseppe Verdi, u.a.
12. Februar

“Quartett”, Oper von Luca Francesconi
22. Februar bis 03. März

“Teuzzone”, Oper in Konzertversion von Antonio Vivaldi
24. und 25. Februar 

“Thaïs”, Oper in Konzertversion von Jules Massenet
01.und 04. März

“Rigoletto”, Oper von Giuseppe Verdi
21. März bis 06. April

Bilbao

Teatro Arriaga
Internet: www.teatroarriaga.com

Nationalballett Marseille: Passione. Mit der Musik von Johann Sebastian Bach
20. und 21. Januar

Rock-Konzert mit M-Clan “Delta-Tour”
22. Januar

Konzert: Die großartigen Madrigale von Carlo Gesualdo
04. Februar

Konzert mit der Band Su Ta Gar
05. Februar

Pop-Konzert mit Gari & Maldanbera
07. Februar

Konzert mit Kepa Junkera
19. Februar

Konzert mit Maika Makovski: “Chinook Wind”
22. Februar

Ballett: Dresden Frankfurt Dance Company: “Metamorphers”, “Echos from a restless soul” und “Moto Perpetuo”
24. und 25. Februar

Konzert mit La Oreja de Van Googh
26. Februar

Palacio Euskalduna
Internet: www.euskalduna.net

Russian Classical Ballet: “Dörnröschen”, von I. Tschaikowsky
13. Januar

“Stiffelio”, Oper von Guiseppe Verdi
21., 24., 27. und 30. Januar

Valery Gergiev, Solisten und Sinfonieorchester des Mariinsky Theaters und der Orfeón Pamplonés: „Requiem“ von Giuseppe Verdi
23. Januar

Konzert mit José Luis Perales „Calma“
28. Januar

Spanish Brass. Konzert
02. und 03. Februar

“Don Giovanni”, Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
18., 21., 24. und 27. Februar

Konzert mit Dani Martin “La Montaña Rusa 2017”
11. März

Kanarische Inseln

33. Internationales Musikfestival der Kanaren
91 Konzerte mit internationalen Musikgrößen verteilen sich auf verschiedene Veranstaltungsorte der acht Kanarischen Inseln,  wobei die meisten Veranstaltungen auf Teneriffa und Gran Canaria zu finden sind.
Programm und detaillierte Informationen: http://www.gobiernodecanarias.org/cultura/33festivaldecanarias/en/index.html
07. Januar bis 05. Februar

Las Palmas (Gran Canaria)

Auditorio Alfredo Kraus
Internet: http://www.auditorioteatrolaspalmasgc.es/

Konzert mit Rozalén: “Quien me ha visto…”
20. Januar

Pop-Konzert mit der Band Los Secretos Sinfonicos
21. Januar

Symphonic Rapsody of Queen
27. bis 29. Januar

Konzert mit Jorge Drexler “Mi guitarra y vos”
10. Februar

Ballett-Gala des Balletts San Petersburg und Julia Makhalina: “Der Märchentanz”
12. Februar

Konzert mit Vocal Siete: “Alles verändert sich”
11. März

Teatro Perez Galdos
Internet: http://www.auditorioteatrolaspalmasgc.es/teatroperezgaldos/index.php

“Mamma Mia!”, Musical mit Musik von ABBA
06. bis 22. Januar

Antiqva Ensemble und Federico Guglielmo: Werke von Vivaldi, Corelli, u.a.
25. Januar

Málaga

Teatro Cervantes
Internet: www.teatrocervantes.com

Rock Symphonic
03. Januar

The Beatles Tribute
04. Januar

Alabama Gospel Choir
05. Januar

Colours. Natalia Dicenta in Concert
22. Januar

Orquesta Filarmónica de Málaga: Werke von Chopin, Mozart und Strauss
09. und 10. Februar

John Mayall “Living & Loving” The Blues Tour
12. Februar

“Tosca”, Oper von Giacomo Puccini
25. und 26. Februar

Palma de Mallorca

Auditorium Palma
Internet: http://auditoriumpalma.com/es/agenda-de-espectaculos/

Victor Ullate Ballett “Terra Mater” und “Pastorale” nach Ludwig Van Beethoven
14. Februar

Musical “Grease”
22. Januar

The Original Glenn Miller Orchestra
27. Januar

Pop-Konzert mit La Oreja de Van Gogh
04. Februar

“Priscilla, Königin der Wüste”, Musical
09. bis 12. Februar

Pop-Konzert mit Antonio José
17. Februar

Pop-Konzert mit Funambulista
25. Februar

Pamplona

Palacio de Congresos y Auditorio de Navarra
Plaza de Baluarte, Tel.: 0034 948 066 066, Internet: www.baluarte.com

“I. Capuleti e I Montecchi”, Oper in Konzertversion von Victor Bellini
14. Januar

Orchester des Mariinsky Theaters von Sankt Petersburg mit Werken von Gustav Mahler
24. Januar

Orquesta Sinfónica de Navarra
Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Anton Bruckner. Solistin: Soyoung Yoon, Violine
26. und 27. Januar 
Werke von Montés, Madina, Sorozábal und Mendelssohn
09. und 10. Februar
Werke von Aragón, García Leoz, Bartok und Hindemith
23. und 24. Februar

Orquesta Sinfónica Euskadi
Werke von Beethoven, Buide und Tschaikowsky. Solist: Nicholas Angelich, Piano
31. Januar

María João Pires und das Scottish Chamber Orchestra mit Werken von Dvořák, Mozart und Haydn
05. Februar

„Priscilla, Königin der Wüste“, Musical
16. bis 19. Februar

Ballet Nacional de España: “Farruca”, “Viva Navarra”, “Rítmos” und “Suite Sevilla”
26. Februar

Sevilla

Teatro de la Maestranza
Internet: www.teatrodelamaestranza.es

Nationalballett Litauen: “Dornröschen”, von Tschaikowsky
18., 19., 20. und 21. Januar

Piano-Konzert mit Juan Peréz Floristán
29. Januar

Junge Interpreten: Berna Perles, Sopran und Francisco Soriano, Piano
11. Februar

“Die Zauberflöte”, Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
12., 14., 16. und 18. Februar

Piano-Konzert mit Gabriela Montero
19. Februar

Barock-Orchester Sevilla
20. Februar

María José Montiel, Mezzosoprano
25. Februar

Konzert mit Laura Gallego
26. Februar

Valencia

Palau de les Arts
Internet: http://www.lesarts.com/

„Philemon und Baucis“, Oper von Franz Joseph Haydn
08., 11., 12. und 15. Januar

„Um Mozart“. Kammerkonzert mit Fabio Biondi, Violine und Leitung.
14. Januar

„La Traviata“, Oper von Giuseppe Verdi
09., 12., 15., 18., 21., 22. und 23. Februar

Italien – Jenseits von der Oper. Mit Fabio Biondi und Sängern des Centre Plácido Domingo
30. März

“Lucrezia Borgia”, Oper von Gaetano Donizetti
26. und 29. März sowie 01., 05. und 08. April

Sport

Barcelona

Leichtathletik: Marathon von Barcelona
Info: www.zurichmaratobarcelona.com 
12. März

Bilbao

Radsport: Internationales Radsport-Event
Info: www.bilbaobilbao.com
19. März

La Molina (Prov. Gerona)

Snowboard: Snowboardcross-Weltcup
Info: www.lamolina-masella.cat
04. und 05. März

Las Palmas de Gran Canaria

Leichtathletik: Ultramarathon-Berglauf und Wandertreff
Info: www.transgrancanaria.net
22. bis 26. Februar

Monachil (Sierra Nevada, Granada)

Freestyle Ski-/Snowboard-WM
Info: http://sierranevada2017.es
07. bis 19. März

Palma de Mallorca

Segeln: Trophäe Prinzessin Sofía
Info: www.trofeoprincesasofia.org
25. März bis 02. April

Santiponce (Sevilla)

Leichtathletik: Internationaler Crosslauf Itálica
Info: www.crossinternacionaldeitalica.com 
15. Januar

Sevilla

Leichtathletik: Marathon Ciudad de Sevilla
Info: www.zurichmaratonsevilla.es
19. Februar

Feste

Teruel

Die Hochzeit von Isabel de Segura
Eigentlich sind sie immer in der Stadt allgegenwärtig: Die berühmten „Liebenden von Teruel“. Die tragische Liebesgeschichte von Isabel de Segura und Juan Diego de Marcilla datiert zwar bereits zurück ins 13. Jahrhundert, aber das Mausoleum mit den kunstvollen Marmorsarkophagen und dem Bildnis der beiden im Tod vereinten Liebenden gehört zu den Sehenswürdigkeiten, die kaum ein Besucher der Stadt verpasst. Jedes Jahr im Februar wird ihre Geschichte jedoch wieder greifbar und lebendig. Die Stadt taucht ein in ein wunderbares Mittelalterfest mit Darstellungen von Passagen aus der Lebens- und Liebesgeschichte der Beiden, mit Ausstellungen, Konzerten, Kunsthandwerkermarkt oder Falkner-Darbietungen.
16. bis 19. Februar 

Karneval in Spanien

Lateinamerikanische Rhythmen auf den Kanaren, Satire in Cádiz, ein Schaumbad in den Straßen des asturischen Áviles und viel Volkstum in den Orten der Provinz Ourense in Galicien: Der Karneval in Spanien ist ein ausgesprochen vielseitiges Spektakel, das im Februar viele Orte und Städte fest in seinem Griff hat.

Avilés (Asturien): Ein Schaumbad in der Menge
„Antroxu“ nennen die Einheimischen ihren Karneval in der asturischen Stadt Avilés. Den absoluten Höhepunkt stellt der Umzug am Karnevalssamstag dar, in dessen Verlauf die beiden Straßen Galiana und Calle la Camára sich in ein riesiges Bad aus Schaum und Wasser verwandeln. Sieben Tage lang verfällt die Altstadt dem Karnevalsrausch. Alle Bars und Restaurants schmücken sich karnevalesk. Am Rosenmontag und Faschingsdienstag bereiten die Restaurants spezielle „Menús de Antroxu“ mit den typischen Gerichten dieser Jahreszeit zu: Gefüllte Haxen, Eintöpfe, Innereien wie Kutteln und viele deftige Genüsse mehr.
Termin 2017: 22. Februar bis 01. März

Der „satirische Karneval“ von Cádiz
Neben dem Kanaren-Karneval ist das wohl berühmteste Karnevalsspektakel auf dem spanischen Festland der Karneval von Cádiz. Die Besonderheit sind die satirischen Gesangsdarbietungen der verschiedenen Chöre und Gruppen, die sich an mehreren Terminen in den Straßen der Stadt im Rahmen der „Chor-Karusselle“ dem Publikum präsentieren und in einen Wettbewerb gegeneinander antreten. Weitere Höhepunkte sind der große Umzug am Sonntagnachmittag und die Festrede des Karnevalgottes Momo, der eine der Hauptfiguren des Karnevals in der andalusischen Stadt darstellt. Mit dem symbolischen Verbrennen der zweiten Hauptfigur, der „Hexe Pitti“ endet das ausgelassene Treiben.
Termin 2017: 23. Februar bis 05. März

Die Mehlschlachten von Verín (Galicien)
Die wichtigste Personen des volkstümlichen Karnevals von Verín in der galicischen Provinz Ourense sind die „Cigarrones“, mit Holzmasken verkleidete Männer, die  große, kunstvoll mit Tierfiguren wie dem Wolf, Adler oder Bär bemalte Kopfbedeckungen tragen, in der Form ähnlich einem Bischofshut. Auch die bunten Kostüme sind reich bestickt. Maskentänze und die sogenannten „Fariñadas“, Mehlschlachten, sind weitere Charakteristiken des bunten Karnevals von Verín.
Termin: 16. Bis 28. Februar

Die Eierschlacht von Don Carnal und Doña Cuaresma beim Karneval von Águilas (Murcia)
In Águilas in Murcia leisten sich die Hauptpersonen des dortigen Karnevals, Don Carnal – der „Herr des Fleisches“ -  und Doña Cuaresma – die „Herrin der Entsagung“ ein rüdes Streitgespräch, das am Karnevalssamstag in einer wilden Schlacht endet, bei der mit Konfetti gefüllte Eier durch die Lüfte sausen. Ein Papierkostüm-Wettbewerb und die als „peñas“ bezeichneten Festclubs, wo man an den drei Hochtagen des Karnevals in bester Laune zusammenkommt, isst und trinkt, stellen weitere Höhepunkte des Karnevals von Águilas dar.
18. Februar bis 04. März

Der Kampf zwischen Gut und Böse beim traditionellen Karneval von Lantz (Navarra)
Am Karnevalsdienstag geht das „Böse“ im kleinen Dorf Lantz in Navarra auf einem großen Scheiterhaufen in Flammen auf. Verkörpert wird es vom mythischen Banditen Miel Otxin, einer gut drei Meter hohen Puppe mit ausgestreckten Armen. Gekleidet ist der Bösewicht in eine blaue Hose, bunt bedrucktes Hemd und eine knallrote Bauchbinde.  Andere seltsame Gestalten, die den Banditen begleiten, charakterisieren den Karneval des kleinen Ortes: So der Ziripot, ein dicker, gemütlicher Mann, der aus groben Säcken zusammengeflickt ist. Zaldiko, ein zotteliges Pferd jagt ihn. Dies wiederum wird verfolgt von den Arotzak mit ihren Hämmern und Zangen und den mit Tierfellen bekleideten Txatxos, rüde Gesellen, die es auf alle in den Straßen anwesenden Karnevalsgecken und Zuschauer abgesehen haben.
26. bis 28. Februar

Weitere aktuelle Veranstaltungen aus Kunst, Musik und Sport finden Sie auf unserer Internetseite: www.spain.info


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz