VALENCIA

Save the date


Valencia ist immer eine Reise wert. Aber in den beiden Frühlingsmonaten Mai und Juni lohnt sich der Besuch der folgenden Veranstaltungen in besonderem Maß:

Der Markt Escuraeta
Der Töpfer-Markt, der in jedem Jahr zu Ehren der Jungfrau der Hilflosen um den 15. Mai stattfindet, soll bis auf die Zeit der Christianisierung der Stadt im 13. und 14. Jahrhundert zurückgehen. Damals stellten die Töpferlehrlinge ihr Steinzeug aus, um ihr Geschick und ihre Kunstfertigkeit zu beweisen und in die Töpferzunft aufgenommen zu werden. Der Name des beliebten Marktes geht auf das valencianische Wort „escuraeta“ zurück, das Haushaltsgegenstand bedeutet. Bis Fronleichnam zeigen die Töpfer und Händler auf der Plaza de la Reina in der Nähe der Kathedrale echte Töpferkunst aus Valencia. Für das Töpferhandwerk und Porzellan der Stadt wie auch andere Gemeinden der Provinz sind blaue Töne auf einem weißen Grund typisch, die aufgrund der hervorgerufenen Metallreflexe besonders faszinierend wirken.
http://de.comunitatvalenciana.com/wohin-soll-es-gehen/valencia-stadt/artesania

Tribunal de als Aguas
Das Wassergericht von Valencia wurde 2009 von der UNESCO in das Immaterielle Weltkulturerbe aufgenommen, da es sich hierbei um eine gewohnheitsrechtlich eingeführte, juristische Einrichtung zur Wasserverwaltung handelt, die seit der Zeit Araber in Al-Andalus (9. bis 13. Jahrhundert) bis heute fortbesteht.

Es ist nach wie vor gültig und tritt jeden Donnerstag um 12 Uhr mittags am Aposteltor der Kathedrale von Valencia zusammen.

Dieses Gremium leistet einen wesentlichen Beitrag zur Kohäsion der Bewässerungsgemeinschaften und übermittelt mündlich das Wissen, das aus dem säkularen Kulturaustausch entstanden ist. Zudem verfügt es über einen eigenen, speziellen Wortschatz, in dem noch viele Begriffe aus dem Arabischen stammen. Seine wichtigste Aufgabe ist juristischer Art, aber es hat auch eine bedeutsame symbolische Rolle inne, was beispielsweise aus den Ritualen zu ersehen ist, mit denen seine Entscheidungen verkündet werden.
http://www.visitvalencia.com/de/blog/das-wassergericht-valencia/

Ein See der Konzerte
Der Campus des Berklee College of Music und die Stadt der Wissenschaften und Künste sind die Organistoren des Konzertzyklus „Un lago de conciertos“. Schüler und Lehrer von Berklee aus über dreißig Ländern bieten Live-music ganz unterschiedlicher Stile an, die von Jazz, Blues und Soul über Weltmusik bis hin zu Flamenco, Electronic Music, Folk, Funk oder Latin Jazz reichen. In diesem Jahr steht die Konzertreihe unter dem Motto „Valencia springs with Music“. Interessenten haben die Gelegenheit, die Woche musikalisch vor unnachahmlicher Kulisse unter freiem Himmel und auch noch kostenlos gegenüber dem Museum der Wissenschaften ausklingen zu lassen. Die Konzerte beginnen jeden Freitag um 20h00 in der Zeit vom 12. Mai bis 28. Juli.
www.musicaenabierto.com

Regionale Tänze
Jeden Samstag um 11 Uhr treten auf dem Marktplatz von Valencia, der sich gegenüber der überaus sehenswerten Börse befindet Volkstanzgruppen in typisch valencianischen Trachten auf, die von Dulazaina- und Tabla-Spielern begleitet werden. Bei der Dulzaina handelt es sich Holzblasinstrument aus der Familie der Oboen, dessen Ursprünge sich bis in das 3. Jahrtausend vor Christus nach Mesopotamien zurückverfolgen lassen. Sie wurde bei der Eroberung Andalusiens von den Arabern nach Spanien gebracht. Seitdem hat sie die spanische Volksmusik in vielen Regionen mitgeprägt.


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz