MADRID

Flamenco Madrid 2017


Auch die dritte Ausgabe des Festivals Flamenco Madrid 2017 will in der spanischen Hauptstadt einen öffentlichen Raum schaffen, in dem Flamenco-Künstler mit Hilfe eines breiten Programmangebots ihre künstlerische Entwicklung vorantreiben und ihre neuesten Arbeiten ins Bewusstsein der Zuschauer rücken können.

Tanz, Gesang, Ausstellungen, Konferenzen und Round-Table-Gespräche widmen sich vom 14. Mai bis zum 3. Juni nahezu einen Monat lang der Flamenco-Kunst in all ihren Facetten, bei dem Körper und Seele gleichermaßen beteiligt sind. Künstler wie Antonio Canales, Carmen Cortés, Diego Carrasco oder Tino Heraldo, die große Begeisterungsstürme auslösen, treten mit aufstrebenden Talenten wie Belén López, La Lupi oder Alfonso Losa auf, die ihrerseits alles geben, was ihre Kunst zu bieten hat.

Im Kulturzentrum Fernán Gómez werden insgesamt zwanzig Gesangs-, Tanz- und Gitarrengruppen in der Guirau-Halle Flamenco vom Feinsten bieten. Vier weitere Konzerte werden das Publikum an den Freitag- und Samstagabenden im Juni in der Jardiel Poncela-Halle begeistern.

Das Programm umfasst spanische, aber auch internationale Flamenco-Interpretationen in Tanzform. So gibt Andrés Marín, ein anerkannter Künstler aus Frankreich, sein Debüt auf dem Festival. Das kulturelle Angebot des Festivals wird abgerundet mit einer Reihe von täglich stattfindenden Konferenzen und Meisterkursen, zusätzlich zu der Ausstellung, die das 100-jährige Jubiläum von Mariemma 1917- 2017 markiert.

In diesem Jahr organisiert Flamenco Madrid außerdem eine spektakuläre Straßenaktion, bei der möglichst viele Menschen, gleichzeitig Flamenco tanzen sollen, um dabei einen neuen Rekord aufstellen zu können. Das Tanz-Event, an dem ein Zeremonienmeister und alle Festival-Teilnehmer beteiligt sind, findet am 14. Mai um 12 Uhr im Plaza de Colón statt.

Das genaue Programm ist abrufbar unter:
https://www.esmadrid.com/agenda/flamenco-madrid-fernan-gomez-centro-cultural-de-la-villa


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz