ANDALUSIEN

Die Weinstraße von Ronda - der Wein des antiken Roms


Die Weinbautradition der Serrania de Ronda geht zurück auf das 1. Jahrhundert v.Chr. Archäologische Funde wie römische Münzen belegen die lange Tradition des Weinanbaus in diesem Landstrich. Die große Bedeutung der Rebe und des Weins wird auch ersichtlich in dem Werk „Die Abteilungen der Katholischen Könige“ aus dem 15. Jahrhundert oder aus den kommunalen Verordnungen der Stadt aus dem Jahr 1568.

Die Weinstraße und die Weingüter der Serrania de Ronda in der Provinz Málaga befinden sich in den Gemeinden Ronda und Arriate. Die zum Biosphärenreservat deklarierten Naturparks Grazalema und Sierra de las Nieves wie auch der Naturpark Alcornocales liegen in unmittelbarer Nähe. Die Einzigartigkeit der Weine mit der Ursprungsbezeichnung „Málaga. Sierras de Málaga“ basiert auf den klimatischen Besonderheiten und der geologische Vielfalt der mediterranen Anbauflächen.

Charakteristisch für die Weine der Serrania de Ronda ist ihre Ruhe. Für den Ausbau der Weißweine werden die Rebsorten Chardonnay, Colombar, Sauvignon Blanc, Gewürztraminer, Riesling und Viognier genutzt. Für den Rotwein baut man die Sorten Romé, Cabernet, Sauvignon, Merlot, Shyrah, Tempranillo, Grenache, Cabernet Franc, Pinot Noir, Petit Verdot, Graciano, Malbec, Mourvèdre und Tintilla de Rota an.

Im Allgemeinen sind die Weine fruchtig. Ihre Aromen werden mit steigender Lagerung gedämpft, gewinnen an Komplexität und erhalten die typischen Aromen der Crianza-Weine.

Die Weißweine zeichnen sich durch eine hellgelbe Farbe mit grünlichen Reflexen aus, die bei älteren Jahrgängen in Gold übergeht. Die Farbe der Rotweine reicht von einem Violettton bis hin zu einem Ziegelrot bei den älteren Weinen. Die Roséweine umfassen eine ganze Farbpalette von Rosa- bis Rottönen.

Eine Fahrt auf der Weinstraße von Ronda bietet neben den olfaktorischen und gastronomischen Attraktionen eine ganze Reihe von touristischen Zusatzangeboten, die von Verkostungskursen, Weintherapie-Behandlungen, Konzerten in Weinkellereien über Spaziergänge zwischen den Weinbergen, Kostproben der lokalen Küche bis hin zu Aktivitäten im Freien für alle Altersklassen reicht. Touristen haben im Rahmen der aktiven Freizeitgestaltung die Qual der Wahl zwischen Radfahren, Kanufahren, Canyoning, Wandern, Vogelbeobachtung, experimenteller Archäologie und Heißluftballonfahrten. Auf dem Kultur-Programm stellen die Feria und das Festival Pedro Romero sowie die Karwoche von Ronda und Arriate eindrucksvolle Höhepunkte dar.

www.vistacostadelsol.com


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz