KASTILIEN-LA MANCHA

El Greco Jahr 2014


2014 wird der 400. Todestag von El Greco, einem der bekanntesten Maler der Geschichte, gefeiert. Er gilt als Pionier, der seiner Zeit voraus war und überraschend moderne Bilder malte, die sogar die Avantgardebewegungen des 20. Jahrhunderts beeinflusst haben. El Greco wurde 1541 als Domínikos Theotokópoulos auf Kreta geboren, kam jedoch mit seiner Kunst erst in Toledo, wo er lange Jahre lebte und auch starb, zu Ruhm und Ansehen. Diesem Umstand ist zu verdanken, dass seine Meisterwerke an mehreren Orten in Spanien zu sehen sind. Nach seinem Tod schien sein Werk in Vergessenheit zu geraten, bis es im 19. Jahrhundert von den Romantikern wiederentdeckt wurde. Heute sind seine Bilder in Museen der ganzen Welt zu sehen.

Toledo
Wenn man mehrere Werke von El Greco gesehen hat, erkennt man sofort seinen unverwechselbaren Stil wieder. Beim Betrachten seiner Bilder wird man von den leuchtenden Farben, den Schatten, der Vorstellungskraft und der Verve mitgerissen, mit der er religiöse Inhalte vermittelt. Man gewinnt den Eindruck, in eine fast irreale Welt einzutauchen. In Toledo ist das El-Greco-Museum mitten im früheren Jüdischen Viertel die erste Adresse, um den „Griechen aus Toledo“ kennenzulernen, denn dort sind einige seiner bekanntesten Werke wie „Die Tränen Petri“, das „Altarbild des hl. Bernhardin“ und „Ansicht und Plan von Toledo“ zu sehen. Auch die Kirche Santo Tomé, das Kloster Santo Domingo el Antiguo, das Hospital Tavera, die Sakristei der Kathedrale, die Kapelle San José und das Museum Santa Cruz. besitzen Bilder von El Greco. Sie alle lohnen sich wirklich.

Madrid
In der nur 70 Kilometer von Toledo entfernten spanischen Hauptstad, die mit dem Zug und dem Bus hervorragend angebunden ist, stellt das Prado-Nationalmuseum ein Muss dar. Die herausragende Bildersammlung enthält u.a. das berühmte Werk von El Greco „Bildnis eines Edelmanns mit der Hand auf der Brust“. Weitere Museen, in denen man dieses Genie in Madrid entdecken kann, sind das Museum Thyssen-Bornemisza, das Cerralbo-Museum, die Stiftung Lázaro Galdiano.

Ganz Spanien
Zwar sind Madrid und Toledo die beiden wichtigsten Stationen einer El Greco-Bilderreise, doch findet man auch an anderen Orten Spaniens Werke dieses Künstlers. Hier einige Beispiele: Das Museum der Kathedrale von Palencia, das Kunstmuseum von Sevilla, das Diözesanmuseum von Sigüenza, das Kunstmuseum von Valencia, das Nationale Kunstmuseum von Katalonien (MNAC), das Museum der Kathedrale von Ávila, die Stifts- und Pfarrkirche von Pastrana, das Gemeindemuseum von San Telmo (in Donostia-San Sebastián).

Die 400-Jahr-Feier konzentriert sich auf Sonderausstellungen zu El Greco, ein Festival und auf die Hommage IV.Centenario:


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz