BALEAREN

Mallorca - 300. Geburtstag von Fray Junipero Serra


In diesem Jahr wird auf Mallorca der 300. Jahrestag der Geburt von Fray Junipero Serra begangen. Der mallorquinische Pater aus Petra ist der Begründer von neun Missionsstationen, die sich im Laufe der Zeit zu einigen der wichtigsten Städte im heutigen U.S.-Staat Kalifornien entwickelt haben.

Miquel Josep Serra i Ferrer wurde 1713 in Petra (Mallorca) geboren. Er begann sein Studium im Sant-Bernardí-Kloster seiner Heimatstadt und wechselte später auf das Convento de Sant Francesc in Palma. Hier nahm er bei seiner Weihe zum Priester den Namen Juníper bzw. Junipero an. 1749 brach er nach Nueva España, dem heutigen Mexico, auf, um dort als Missionar tätig zu werden. Als die Jesuiten aus dem Vizekönigreich vertrieben wurden, begab er sich nach Kalifornien, um in dieser abgelegenen Region Nordamerikas seine Missionars- und Kolonisierungstätigkeit fortzusetzen.

Die erste franziskanische Mission, San Fernando Rey de España de Vellicatá, wurde 1769 in Baja California gegründet, die zweite war San Diego de Alcala. Einige der Missionen gründete Pater Serra selbst, bei anderen übernahm er lediglich deren Aufsicht. Aus ihnen entstanden Weltstädte wie San Diego, Los Angeles und San Francisco. Junipero Serra starb 1784 in San Carlos Borromeo und wurde 1988 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.

Petra, der Geburtsort von Fray Junípero Serra im Landesinnern von Mallorca, liegt nur 43 Kilometer von Palma entfernt. Die Kirche San Pedro, das Kloster San Bernardino und die Wallfahrtskirche der Virgen de Bonany sind einige der wichtigsten Gebäude des Ortes, dessen Altstadt unter Denkmalschutz steht. Die Kirche ist gotisch und entstand im 16. und 17. Jahrhundert, das Kloster ist der Ort, wo Fray Junípero seinen ersten Schulunterricht erhielt und die Kapelle geht auf den Anfang des 17. Jahrhunderts zurück. Der berühmte Missionar wird an mehreren Stellen geehrt: So zum Beispiel im Museum Fray Junípero Serra, das sein Leben und sein Werk vorstellt. Sein Geburtshaus ist im Stadtteil Barracar zu finden, dem ältesten Viertel des Dorfs. Der zweistöckige Bau folgt dem Modell eines typischen Bauernhauses des 17. und 18. Jahrhunderts. Am dritten Septembersonntag findet ein Fest zu Ehren von Fray Junípero Serra mit Blumenopfer und Straßenumzug statt.

In Petra (Mallorca) gibt es heute in seinem Geburtshaus ein Dokumentationszentrum, das auch Exponate aus der Zeit des Heiligen zeigt. , die das ganze Jahr über stattfinden und in Zusammenhang mit seinem Geburtsort Petra stehen. Hier befindet sich auch sein Museum, das sein Leben und seine missionarische Arbeit in Kalifornien und Mexiko dokumentiert.

Lokalisierung
Calle Barraca Alta, 15
Petra (Mallorca)
Asociación amigos Fray Junípero Serra
info@frayjuniperoserra.org
Tel.:+34 971561149

Nützliche Information
vom 01 Jan bis 31 Dec
von Montag a Sonntag
Besuche nur nach Vereinbarung.

www.frayjuniperoserra.org
www.illesbalears.es
www.infomallorca.net


Bilderdownload:
Durch Klick auf die Bilder erscheint die hochauflösende Ansicht der Bilder. Dieses Bild kann
durch "rechte Maustaste - Bild speichern unter" lokal auf den Rechner gespeichert werden.
Für die Presse ist die Nutzung der Bilder erlaubt, sofern der Fotograf nicht explizit erwähnt ist!

Hier können Sie sich die Textversion dieses Artikels herunterladen. (WORD-Format)


OFICINA ESPAÑOLA DE TURISMO | Spanische Fremdenverkehrsämter Berlin, Frankfurt und München | Impressum / Datenschutz